Qigong

Ich bin Trainerin der Deutschen Qigong-Gesellschaft und praktiziere seit über 15 Jahren Qigong. Im Laufe der Zeit konnte ich mich persönlich sowie auch durch Gespräche mit Teilnehmern meiner Kurse davon überzeugen, dass die gesundheitsfördernden Übungen erfolgreich auf das Wohlbefinden einwirken. Qi kann man ungefähr mit Energie übersetzen. Diese wecken wir beim Qigong durch sanfte und ruhige Bewegungen.

Was machst Du beim Qigong?

Qigong-Übungen sind gesundheitsfördernde Bewegungen. Sie lassen Dich zur Ruhe kommen und fördern das Wohlbefinden. Sie unterstützen Deinen Gleichgewichtssinn, trainieren die Koordination und schaffen es, dass man Du die Freude an Bewegungen wiederfindest, die Du vielleicht verloren hast. Du kannst sie in jedem Alter und in jedem Gesundheitszustand ausüben. Die einzige Voraussetzung für die positive Wirkung ist, dass Du überhaupt mit dem Üben anfängst.

Brauchst Du dazu eine Ausrüstung?

Bequeme Kleidung und etwas zum Trinken reichen vollkommen aus.

Wird im Liegen geübt?

Wir üben im Stehen oder Sitzen. (Je nach persönlichen Befindlichkeiten). Qigong ist daher selbstverständlich auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Gibt es eine Altersbeschränkung beim Qigong?

Nein  – die Übungen kann man auch mit über 90 noch ausführen. Selbst 100 Jahre sind keine Ausrede um nicht zu beginnen. 🙂

Warum nochmal macht man Qigong?

Viele Menschen fühlen sich kaputt, müde und eingerostet? Oder sie haben ein schlechtes Gewissen, weil sie eigentlich Sport machen möchten, sich aber nicht aufraffen können?
Dann sollte man unbedingt etwas tun, denn dieser Zustand geht nicht von allein wieder weg. Er wird höchstens noch schlimmer.
Wäre es nicht toll gut drauf, ausgeglichen und beweglich zu sein? In so einer Verfassung hat man auch viel mehr Kraft für die kleinen und großen Dinge des Alltags.
Ich zeige einfache, harmonische Qigong-Übungen, die man ganz leicht und ohne Anstrengungen nachmachen kann. Dazu wird auch keine tolle Ausrüstung oder viel Platz benötigt.
Wie wirksam das alles ist, kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Außerdem bekomme ich immer wieder Feedback von Teilnehmern, die besser schlafen können, weniger Beschwerden haben und sich auch insgesamt rundum wohler fühlen.

himmelsgefuehl

Zum Schluss noch ein kleiner Muntermacher:

Advertisements